Gemeinde Felde

im Amt Achterwehr

Karte von Amt-Achterwehr Amt-Achtwehr Gemeinde Achterwehr Gemeinde Melsdorf Gemeinde Ottendorf Gemeinde Bredenbek Gemeinde Felde Gemeinde Krummwisch Gemeinde Quarnbek Gemeinde Westensee

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

1.1 Kanada - Alaska

1.1      Lockruf der Wildnis

Über ein Jahr bereiste der Reisejournalist Bernd Naumann die grenzenlosen Weiten des Westens Kanadas und Alaskas – „The last Frontier“ – das letzte Grenzland - im eigenen Wohnmobil, zu Fuß und mit dem Kanu.

Der Westen Kanadas zwischen Pazifik und Rocky Mountains ist eine Sinfonie in Wald, Eis und Seen mit faszinierenden Naturerlebnissen im berühmten Banff und Jasper Nationalpark.

Die jugendliche Metropole Vancouver, die sich gern als „schönste Stadt Kanadas“ bezeichnet, hebt sich durch ihre imposante Lage zwischen Bergen und Pazifik hervor.

Der Mythos der alaskanischen und kanadischen Wildnis lebt: Kanutouren auf dem Yukon sowie auf einsamen Seen gehören zu den größten Abenteuern.

Die Zeit des Goldrausches, in der hunderttausende von Goldsuchern über die 1.000 km lange „Inside Passage“ in Alaska zu den Goldfeldern des Klondike nach Dawson City strömten, spürt man noch an vielen Orten.

Auf den Pribilof-Inseln wird der Ankömmling von Millionen von Seevögeln, Pelzrobben und Seelöwen begrüßt.

Der Denali Nationalpark beeindruckt sowohl durch arktische Tundra, als auch durch riesige Taigawälder. Karibus, Dall Schafe, Elche und Grizzlies sind auf Wanderungen ständige Wegbelgleiter. Der majestätische Mount Mc. Kinley ist mit 6.194m der höchste Berg Nordamerikas.

An unzähligen Wasserfällen – insbesondere im Katmai Nationalpark – kann man den atemberaubenden Lachsaufstieg beobachten, Mit scheinbarer Leichtigkeit fischen Braunbären ihre Lieblingsspeise aus den reißenden Wildbächen.

Bernd Naumann vermittelt mit seiner Dia Show in Digitaltechnik, das Gefühl als befände man sich „mitten drin“.

Fr. 16.11.18

19.00 – ca. 21.30 Uhr

Gemeindezentrum

Felde,

Raiffeisenstr. 2

Gebühr: 6,00 € bar

Bernd Naumann

1.2 Digitale Selbstverteidigung I

Diktatur der Daten - Informationsabend

Kostenlose Apps und Malware wollen Ihre Daten. Auch im Internet werden möglichst viele Daten über jeden Nutzer gesammelt und verwertet. Wofür? Sie wollen möglichst viel über Sie wissen: z.B. Ihre Interessen, welche Seiten Sie wann besucht haben und was Sie dort gemacht haben. Ihre gesammelten Profile speichern sie, so lange sie wollen, verkaufen und nutzen sie, um möglichst viel Profit aus Ihnen und Ihren Daten zu erzielen.

Die Verbreitung und persönliche Nutzung von Geräten, die mit dem Internet verbunden sind, nimmt immer weiter zu. Nicht nur Computer, Internettelefonie und Smartphone sondern auch Smart-TV, Smart-Home und unsere Bezahlkarten gehören dazu. Die Entwicklung geht weiter zu vernetzten Autos, Uhren, Brillen, Kleidung usw. Alle diese Geräte erfassen, speichern und übermitteln unsere Daten. Solange wir von der Verarbeitung dieser Daten wissen und sie kontrollieren können, können wir diese Medien mit bewusstem Risiko nutzen. Diese Informationsveranstaltung möchte für das Thema weiter sensibilisieren, indem sie das alltägliche Geschäft mit unseren Daten durch Datensammler und Datenhändler umreißt sowie Ansätze und Möglichkeiten zum Schutz unserer persönlichen Daten darstellt. Dieselben Methoden schützen auch oft vor Schadsoftware, wie Viren und Trojanern.

Die Vermittlung weiterer praktischer Details, insbesondere bzgl. der Auswahl und Einstellung von Schutzmechanismen, erfolgt im 2. Teil des Kurses über digitale Selbstverteidigung, siehe Seite 35.

 

Fr. 21.09.18

19.00 – 21.00 Uhr

Gemeindezentrum Felde,

Raiffeisenstr. 2

Gebühr: 6,00 € bar

Dr. Björn Tylkowski

1.4 Greifvogelexkkursion zum Westenseer Tüteberg - findet nicht statt -

Vom Tüteberg haben wir einen wunderbaren Weitblick auf den Westensee und die umliegenden Wälder. Von hier lassen sich mit Fernglas und Fernrohr viele verschiedene Greifvogelarten ausgezeichnet beobachten, darunter Turmfalke, Rotmilan, Seeadler, Mäuse- und Wespenbussard. Nach einer etwa 30-minütigen Wanderung von der Jugendherberge Westensee bleiben wir auf dem höchsten Punkt des Tütebergs lange Zeit stehen und suchen gemeinsam den Himmel nach Greifvögeln ab. Wir lernen, die Greifvögel nach ihren Gefiedermerkmalen, aber auch nach den Flugbildern und charakteristischen Verhaltensweisen zu bestimmen. Nebenbei wird viel Wissenswertes über diese beeindruckenden Vögel erzählt.

Bitte mitbringen: warme und wetterfeste Kleidung, evtl. Sitzkissen/ Klapphocker, Notizblock, Fernglas, Kamera und Vogelbuch (falls vorhanden).

Sa. 15.09.18

09.00 – 13.00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz

Jugendherberge Westensee

Gebühr: 12,00 €

Natascha Gaedecke

 

1.5 Wintergäste am Westensee

Der Westensee hat für viele Wasservogelarten in den Wintermonaten eine große Bedeutung als Nahrungs- und Rückzugsgebiet. Oft sammeln sich hier hunderte von Wasservögeln, darunter viele Haubentaucher, Gänsesäger, Höcker- und Singschwäne sowie viele verschiedene Entenarten. Auf einer Wanderung von Wrohe bis zur Hohenhuder Bucht haben wir an vielen Stellen die Gelegenheit, mit Fernglas und Fernrohr die Wasservögel zu bestimmen und zu beobachten.

Bitte mitbringen: warme, wetterfeste Kleidung, Notizblock, Fernglas und Vogelbuch ( falls vorhanden).

Sa. 24.11.18

09.00 – 13.00 Uhr

Treffpunkt: Wrohe,

Badestelle

Gebühr: 12,00 €

Natascha Gaedecke

 

1.7 Naturkundliche Wanderung im NSG

Nordöstlicher Westensee

Die Entdeckung der Langsamkeit

Im Schneckentempo haben sich Weichtiere über 500 Millionen Jahre sehr erfolgreich und vielfältig an das Leben vom Wasser zum Land angepasst. Auf der rund 6 km langen, teilweise wildnisnahen Strecke zu den Muschelbänken im Naturschutzgebiet nehmen wir uns Zeit, die besondere Vielfalt und ökologische Bedeutung dort vorkommender Schnecken und Muscheln sowie seltene Pflanzen am Wegesrand näher zu betrachten. Schneller als im Schneckentempo wandern wir aber trotzdem.

Bitte denken Sie an wildnisangepasste Kleidung und Schuhe, ggf. Fernglas, Sitzkissen

So. 23.09.18

14.00 – 17.00 Uhr

24259 Wrohe,

Parkplatz Badestelle

Campingplatz

Seeweg 21

Gebühr: 10,00 €

Kinder ermäßigt

Gudrun Aschenbach

 

1.8 Botanische Wanderung auf den Kieler Berg bei Groß Vollstedt

Geschichten von Hülsen, Hügeln und Hünen

Nicht der besser bekannte Tüteberg mit seinen 88 m ist der höchste Berg im Naturpark Westensee, sondern der Kieler Berg mit 94 m. Lässt sich wegen der dichten Bewaldung seines Gipfels von dort auch kein Panoramablick genießen, kann das Auge doch während der Wanderung weit über eiszeitlich geformte Landschaft und bronzezeitliche Hügelgräber schweifen. Neben den herbstlich geschmückten Bäumen und Sträuchern erfahren die Spuren frühzeitlicher Besiedlung auf einer etwa 5 km langen Strecke unsere Aufmerksamkeit.

Bitte denken Sie an wetterangepasste Kleidung und Schuhe, ggf. Notizblock und Fernglas.

Sa. 27.10.18

13.00 - 16.00 Uhr

24802 Groß Vollstedt,  L48, zweiter Wandererparkplatz zwischen Emkendorfer Kreuz (L255/L48) und Groß Vollstedt (Luftballon)

Gebühr: 10,00 €

Gudrun Aschenbach

1.11 Das bisschen Haushalt ...

Ordnung mit System

Jeder Kursteilnehmer hat die Gelegenheit seinem Typ entsprechend einen persönlichen Plan zu erstellen um sich nicht mehr zu verzetteln. Wenn Feste geplant sind, Feiertage organisiert werden sollen,  Urlaubsreisen anstehen, so kann mit einer optimalen Zeiteinteilung auch die zusätzliche Arbeit Freude bereiten. Natürlich wird in diesem Zusammenhang auch das Ordnung machen und Ordnung halten erarbeitet, um den Haushalt, auch bei besonderen Anlässen, immer im Griff zu haben.

Zauberwort „Entschleunigung“

 

Do. 25.10.18

18.00 – 19.30 Uhr

VHS Felde,

Dorfstr. 93

Raum 4

Gebühr: 5,00 €

Inge Jess